Sie sind hier:  Fledermausinfos > Fledermäuse in Köln

Fledermäuse in Köln

Die Stadt Köln bietet mit ihren Grünanlagen und künstlich angelegten Weihern für mehrere Fledermausarten (noch) eine attraktive Heimat. Fledermäuse brauchen nämlich vor allem alte Bäume als Nacht- und Überwinterungsquartiere sowie – je nach Art – Wasserflächen und Gehölze, wo sie ihre Nahrung wie Mücken und Nachtfalter finden können.

Besonders gut sind sie daher überall dort zu beobachten, wo sowohl Gewässer als auch waldähnliche Gehölze zu finden sind. Dies sind z.B. die Gebiete rund um den Stadtwaldweiher, Adenauer Weiher oder auch Kalscheurer Weiher. Aber auch mitten in der Stadt sind Fledermäuse unterwegs!

So treffen wir sogar am Kölner Dom Fledermäuse an. Der Dom gibt mit seinem alten Gemäuer unserer kleinsten Fledermausart, der Zwergfledermaus ein Wohnquartier. Viele Hausbesitzer wissen vielleicht gar nicht, dass auch bei ihnen Fledermäuse Unterschlupf gefunden haben. Sie leben ganz versteckt hinter Rollladenkästen oder Mauerverschalungen.