Sie sind hier:  Fledermausinfos > Fledermäuse in Köln > Zwergfledermaus

Zwergfledermaus

Die Zwergfledermaus ist die kleinste Fledermausart in Europa. Ihre Körperlänge misst zwischen 3,5 und 5 cm und sie wiegt nur 3 - 5 Gramm. Ihre Flügelspannweite beträgt etwa 20 cm. Das Fell der Zwergfledermaus ist dunkelbraun, Schnauze, Ohren und Flughäute sind schwarzbraun.

Zwergfledermäuse bevorzugen Spaltquartiere, wie sie häufig an Gebäuden zu finden sind. Sie hängen nie frei auf Dachböden, sondern verkriechen sich an engen Stellen, wo sie dicht an dicht nebeneinander und übereinander hängen oder liegen können.

Ob unter Holzverkleidungen, in Hohlwänden oder Hohlräumen im Dachfirst, in Ziegelzwischenräumen oder Verschalungen, die Einschlupföffnungen sind meist sehr unscheinbar, ein fingerbreiter Spalt reicht den Zwergfledermäusen, um in ihr Quartier zu gelangen. Meist werden sie daher gar nicht bemerkt. Nur manchmal fallen kleine längliche schwarze Kotkrümel unter der Einflugöffnung auf und verraten die Anwesenheit der Untermieter. Mit etwas Glück hört man an warmen Sommerabenden die Tiere kurz vor dem abendlichen Ausflug in ihrem Quartier sehr leise piepsen und zetern.
   

Zwergfledermäuse verbringen aber nicht nur den Sommer in Gebäudequartieren. Sie verschlafen dort auch den Winter im Winterschlaf. Dann fliegen sie fast 5 Monate lang nicht mehr ein und aus und es fallen auch keine Kotkrümel mehr herunter. Erst im März oder April werden die Zwergfledermäuse wieder aktiv.

Die Weibchen schließen sich zu sogenannten Wochenstuben-Kolonien zusammen und ziehen in diesen gemeinsam ihre Jungen groß. Die Geburt findet im Mai/Juni statt. Jedes Weibchen bekommt zwei Junge. Bereits nach 4 Wochen werden die Jungen flugfähig. In der Wochenstubenzeit ziehen die Weibchen manchmal mit ihren Jungen um und bewohnen ein anderes Quartier. Aber spätestens im nächsten Jahr kehren sie zurück.

Die Männchen suchen sich einzeln geeignete Unterschlüpfe. Zwergfledermäuse fressen Insekten, die sie im Flug fangen. Ihre Hauptbeute sind Mücken, kleine Nachtfalter, Fliegen und kleine Käfer.

 

Die Zwergfledermaus auf Wikipedia

Dieses Bild basiert auf dem Bild Pipistrellus pipistrellus01 aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist Jeffdelonge.