Sie sind hier:  Vogelinfos > Vogelschutz > Nistkastenreinigung

Nistkastenreinigung

Der Innenraum von Vogelnistkästen sollte nach Möglichkeit in regelmäßigen Abständen außerhalb der Brutzeit (1 x jährlich von Mitte Oktober - Mitte Februar; bedarfsweise reicht auch alle 2 Jahre) zum Schutz der Vögel vor Flöhen, Zecken, Lausfliegen und anderen Parasiten gereinigt werden. Wenn dies nicht geschieht, wird der Nistkasten nach ca. drei Jahren durch die "Nestüberbauung" unbrauchbar, sprich der Nistkasten ist "voll", und durch Vögel nicht mehr genutzt. 

 

Daher ist ein Öffnungsmechanismus des Vogelnistkastens unumgänglich. Es genügt schon, das alte Nest zu entfernen und den Kasten bei stärkerer Verschmutzung auszubürsten. Tragen Sie hierbei besser Handschuhe (sowie ggfs. auch einen Mundschutz) und nehmen Sie das Nistmaterial nicht in die Wohnung, da u.a. Vogelflöhe auf den Menschen überspringen können.

 

Das alte Vogelnest ist vorsichtig aus dem Nistkasten zu entnehmen sowie im Müll zu entsorgen und das ausbürsten des Nistkastens möglichst "vom Körper weg" vorzunehmen.

 

Aktuelles aus der Forschung zu diesem Thema:

Vogelnester enthalten Lebensgemeinschaften, in denen viele verschiedene Organismen miteinander in Wechselwirkung treten können. Bei der Reinigung werden sie entfernt und darunter auch die Arten, die für die Vögel von Vorteil sind (diverse Bakterien und Pilze). Es bleibt jedem überlassen, ob er Kästen grundsätzlich reinigt oder nicht bzw. ob im Herbst oder noch im zeitigen Frühjahr gereinigt wird. Wenn man das alte Nistmaterial nur aus solchen Kästen entnimmt, in denen offensichtlich eine überdurchschnittliche Flohpopulation entstanden ist oder die randvoll sind, so scheint das (nach Abwägung des Pro- und Contra der Nistkastenreinigung) eine vertretbare Lösung zu sein.

Auf keinen Fall darf bei einer Entnahme des alten Nestes mit Insektiziden nachgeholfen werden, auch wenn das in sonst guten Veröffentlichungen über Nistkästen empfohlen wird. Das Gift hat für Vögel und Fledermäuse, die die Kästen im Anschluss an die Brutzeit als Schlafplatz nutzen, eine nachteilige Wirkung.

Meisennest aus einem Nistkasten (Bild oben)

Bei der Reinigung bitte an die Nutzung von Handschuhen denken! (Bild mittig)

Wespennest in einem Nischenbrüterkasten (Bild unten)